Artikel mit dem Tag "recht"



2019 · 28. Mai 2019
Die Harvard University hat Ronald Sullivan als Dean der Rechtsfakultät abgesetzt, weil Studierende sich durch dessen Verteidigung Harvey Weinsteins traumatisiert fühlen.
2015 · 23. September 2015
Die Parole "Kein Mensch ist illegal" unterstellt, eine Beschränkung des Zustroms von Migranten und Flüchtlingen sei illegitim. Sie verkennt, dass auch hier das politisch-gesetzliche Regulieren und die Anwendung der Regeln für Staat und Gesellschaft unumgänglich sind.
2015 · 25. Mai 2015
Den theologisch-ethischen Mahnungen und Warnungen fehlt zumeist das richtige Gespür für den Wandel, in dem wir uns befinden. Sie warnen vor Dammbrüchen, wo in Wirklichkeit eher ein Vorantasten stattfindet.
2013 · 18. September 2013
Mitleid mit Verbrechensopfern wird stets rasch überdeckt von Wut gegen die Täter. Sie ist es, welche die politischen Emotionen schürt.
2013 · 21. Juli 2013
Das Recht ist für viele Exponenten der Wirtschaft schlicht ein Risiko, gegen das man sich absichern muss.
2013 · 10. Mai 2013
Weder eine Religion mit der Vorstellung eines über allem stehenden Gottes noch ein aufgeklärtes religiöses Denken brauchen mit Blasphemiegesetzen geschützt zu werden.
2013 · 14. März 2013
Die Verrechtlichung von Wirtschaft und Alltagsleben nimmt oft groteske Formen an. Das ist auch deshalb nicht gut, weil es populistischer Rechtsverachtung in die Hände spielt.
2013 · 13. März 2013
Woraus nährt sich die Kraft zum Widerstand gegen Unrechtsregimes? Der Politologe Helmut König sieht als Quellen das Legalitätsprinzip und ein "moralisches Kalkül" der Dissidenten.